Sonntag, 13. Juli 2008

Unterwegs

Ich entdecke immer wieder Neues, auch wenn ich an alte Orte zurückkomme. Die letzten Stationen waren (mal wieder):

1.: Chûzenjiko 中禅寺湖, diesmal im Regenzeitdunst.

2.: Schülerhorden im Tôshôgû 東照宮.

3. und 4.: Sonnendurchflutete Ksitigarbhas (Jizô bosatsu 地蔵菩薩) im Hasedera 長谷寺, ein Typus von Bodhisattvas, der speziell in Japan für tote und abgetrieben Kinder zuständig ist.

5.: Ein anderer Blick auf den großen Buddha im Kôtokuin.

6.: Der Fuji 富士山 am Kawaguchiko 河口湖 fast ohne Schnee (Gruß an die Klimakatastrophe).

7.: Und eine Neuentdeckung, nämlich das O-Temae 御手前 in Kakegawa 掛川.







Kommentare:

Ka hat gesagt…

Macht ihr eigentlich auch mal eine Wanderung auf den Fuji?
[Bin gestern auch gewandert, nämlich zum Prüfungsamt und habe mich angemeldet. JUHU!]
Wirkt sich schon der Streik der Fischer in Japan auf die Speisekarten aus? Die Meldung vom Streik war das Einzige, was ich in den letzten Tagen von Japan mitbekommen habe...
Ich wünsch Dir was,
Gruß Ka

P.S.: Hast Du zwischendurch auch mal Urlaub oder musst Du durchschaffen?

小雄 hat gesagt…

oh............so schön...ich wollte auch in Japan

Christian Numrich hat gesagt…

hehehe, oi melvin. komm rüber, ich geb dir auch eine führung. hier ist gerade hochsommer, es ist sauwarm. wie ist es in deustchland?