Freitag, 18. Juli 2008

Heian jingû

Hier ein paar Eindrücke von einem mörderisch heißen Tag im Garten des Heian jungû 平安神宮, der 1895 als Nachbildung eines Gartens einer typischen Adelsresidenz des ausgehenden 9. Jahrhunderts in Kyoto angelegt wurde.



Kommentare:

Ka hat gesagt…

Hi Ch.
wie läuft`s sonst so? Stell doch mal wieder ein Foto von Dir rein!
Hier in M. isses momentan sehr herbstlich kühl und regnerisch, aber da lässt es sich ja bekanntermaßen am besten bei lernen.
Wir waren vor kurzem mal wieder im Julil, also bei Nihad, von dem ich dir ausrichten soll, dass Du ein ***** bist und..... -naja, den Rest kannst Du Dir ja denken ;)) Ich übersetzte mal: Viele Grüße von Nihad und lass Dich bald mal wieder blicken!

Viele Grüße auch von mir

Ka

Christian Numrich hat gesagt…

Moinmoin, K.

Wenn mal jemand ein Foto von mir macht mit meiner Kamera, stell ich auch eines rein. Ich hab bisher nur keines. Vielleicht, wenn ich ab dem 25.07. ein paar Tage Urlaub habe bevor's wieder losgeht.

Sonst läuft's gut, außer daß selbst in Osaka apokalyptische Luftfeuchtigkeit durch meine Knochen zieht. Wie isset bei dir? Geht's noch immer so zügig voran?

Sag Nihad, daß ich seinen f***en Arsch sehr vermisse. Der Sack.

Auf bald in Deutschland.

Ka hat gesagt…

Hi Christian,
schön, dass es Dir soweit gut geht und Du bald Urlaub hast! Wo geht es denn dann hin?

Bei mir läuft es auch o.k., auch wenn mich das Wetter, so wie viele andere wahrscheinlich auch, (Wolken, Regen, kalte 15°C) ziemlich müde und leicht antriebslos macht. Das ist kein Sommer, sonden eine Zumutung!

HOLT MICH HIER RAUS, ICH BRAUCHE SONNE!

Wie ist denn das Wetter in Japan? Angenehmer?

Und was hast Du vom letzten Erdbeben mitbekommen?

Wie wird in Japan im Vorfeld über die Olympischen Spiele berichtet?

Fragen über Fragen!

Lieben Gruß von Ka